Finncoatings® Color on the highest level

 

TEMADUR 20

Materialbasis
Seidenmatter 2K-Polyurethan-Anstrich mit Korrosionsschutzpigmenten, Härter aliphatic isosyanate.

ANWENDUNGSGEBIETE UND EIGENSCHAFTEN   
Hervorragend Witterungs- und Abriebbeständigkeiten. Einsetzbar als Grundanstrich für Polyurethan-Systeme oder als seidenmatter Deckanstrich für Epoxid-Systeme, die Witterung und/oder chemischen Beanspruchung ausgesetzt sind.
Durch das Korrosionsschutzpigmente auch geeignet als getönter Einschicht Grund-/Deckanstrich für Stahl-, Zink- und Aluminiumoberflächen.Anstrich für Transportmittel oder andere Stahlkonstruktionen, Maschinen und Geräte.MED (Marine Equipment Directive) Zertifikat Nr. 0809-MED-0397
TEMADUR 20 hat die Zulassung für Anstriche im Innenbereich von Schiffen.

Farbtöne    
RAL, NCS, SSG, BS, MONICOLOR NOVA and SYMPHONY colour cards. TEMASPEED tinting.

Glanzgrad    
Semi-matt

TECHNISCHE DATEN

 

Theoretische Ergiebigkeit bei empfohlener Schichtdicke

 

Schichtdicken

Theoretische Ergiebigkeit
           trocken            nass

 

        Ergiebigkeit

40 µm

 70 µm

14.2 m2/l

 

100 µm

175 µm

5.7 m2/l

 Der Materialverbrauch ist von Auftragsmethode, Umgebungsbedingungen, Form und Beschaffenheit der Oberflächen abhängig.

Verdünner
1048 und 1067

Beschichtungs-VerfahrenF    
Airless-oder
Luft-Spritzenund Pinsel

Festgehalt nach Volumen    
57 ± 2 %. (ISO 3233)


nach Gewicht                        
70 ± 2 %.


Spez. Gewicht                      
1.3 ± 0.1 kg / l (mixed)

Produktnummer und Mischungsverhältnis
Farbe  5 Volumteile 114-s.

Härter 1 Volumteil  008 7590

Topfzeit 4 Stunden (23 ºC)

Trockenzeit

 

 

DFT 50 µm

+ 5 ºC

+ 10 ºC

+ 23 ºC

+ 35 ºC

 

Staub trocken

45 min

30 min

15 min

10 min

 

   trockenzeit

Griffest

8 h

6 h

4 h

2 h

 

Überstreichbar

Keine Einschränkungen.

Die Zeiten zur Trocknung bzw. bis zum nächsten Überstreichen werden durch die tatsächliche Schichtdicke, Temperatur, relative Luftfeuchte und Belüftung bestimmt.

VERARBEITUNGSHINWEISE

Umgebungsbedingungen

Alle Oberflächen müssen trocken sein. Die Temperatur der Umgebungsluft, Oberfläche oder Farbe sollte über die  Trockenzeit nicht unter +10 ° C sinken. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte 80% nicht überschreiten. Die Oberflächentemperatur von Stahl muss mindestens 3 ° C über dem Taupunkt liegen.

Vorbereitung    
Öle, Fette, Salze und Schmutz durch geeignete Mittel entfernen. (ISO 12944-4)


Vorbereitung    
Öle, Fette, Salze und Schmutz durch geeignete Mittel entfernen. (ISO 12944-4)


Stahloberflächen
Vorbereitung durch Sandstrahlen  gemäss Sa2 ½. (ISO 8501-1) Sollte Sandstrahlen nicht möglich sein, ist Phosphatierung empfohlen um die Haftung zu verbessern.


ZinkoberflächenFinncoatings®color on the highest level

Sandstrahlen mit mineral. Mineralschleifmittel leicht anschleifen (SaS, SFS 5873). Sollte Sandstrahlen nicht möglich sein, die Oberfläche mit PANSSARIPESU waschen und gründlich abspülen, am besten mit warmem Wasser. Oberfläche völlig trocknen lassen.Vor der hauptsächlichen Grundierung die Obeflächen mit einer dünnen Schicht streichen/ spritzen (mit Farbe bis 25-30% verdünnt )

AluminiumoberflächenFinncoatings®color on the highest level

Sandstrahlen mit nicht-metallischem. Mineralschleifmittel leicht anschleifen (SaS, SFS 5873). Sollte Sandstrahlen nicht möglich sein, die Oberfläche mit FONTECLEAN AL waschen und gründlich mit sauberem wasser abspülen, Oberfläche völlig trocknen lassen.

Edelstahl
Rauen Sie die Oberfläche durch Schleifen oder Sandstrahlen mit mineralischen Schleifmitteln an.


Grundierte Oberflächeninncoatings®color on the highest level

Entfetten der Oberflächen mit einem geeigneten Reinigungsmittel, mit klarem Wasser nachspülen und vollständig abtrocknen lassen. Schadhaften Grundanstrich vollständig ausbessern. Die Zeit des Überstreichens beachten. (ISO 12944-4).


Grundierung   
Temacoat GPL-S Primer, Temacoat GF Primer, Temacoat HB Primer, Temacoat PM Primer, Temacoat GPL-S MIO, Temacoat RM 40, Temacoat SPA, Temabond, Temamastic PM 100, Temaprime GF, Fontecryl 10 and Fontecoat EP Primer.

Decklack    
Temadur and Temathane.

Beschichtungs-VerfahrenFinncoatings®color on the highest level 
Mit herkömmlichen Airless-oder Luft-spritzen oder Pinsel. In Abhängigkeit von der Temperatur der Komponenten (Basis, Härter, Verdünner) und der erforderlichen Viskosität kann die Farbe verdünnt werden 0 - 20%. Airless-Spritzdüsenspitze 0.011 "- 0.015" und Düsendruck 120 bis 160 bar. Spritzwinkel werden nach der Form des Objekts gewählt werden. Beim Streichen die Farbe je nach Umständen verdünnen. Das Mischen der Komponenten Lack und Härter getrennt rühren. Die richtigen Mengen von Farbe und Härter vor Gebrauch gründlich vermischen.


Reinigung der Werkzeuge   
Verdünner 1048, 1067 oder 1061.

EU VOC 2004/42/EC-limit value The Volatile Organic Compounds amount is 420 g/litre of paint mixture.VOC content of the paint mixture (thinned 20 % by volume) is 490 g/l.
Only for industrial use.

 

  Finncoatings® Color on the highest level

Finncoatings  
Heidelberger Straße 8
74858 Aglasterhausen-Germany

Tel. + 49 (0)6262 917095
Fax  + 49 (0)6262 917791

www.finncoatings.com
Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!