Finncoatings® Color on the highest level

 

TEMACOAT GPL-S PRIMER

MaterialbasisFinncoatings®color on the highest level
Polyamidgehärteter Zweikomponenten-Epoxid-Dickschicht-Grundanstrich mit Zink-Phosphat.

Anwendungsbereiche
Finncoatings®color on the highest level
Hervorragende Haftung auf Stahl-, Zink- und Aluminiumoberflächen,
für Grund- oder Zwischenanstriche bei Epoxid- und Polyurethan- Systemen,die Abrieb und/oder chemischer beanspruchung
ausgesetzt sind.

Kann als Zwischenanstrich auf zinkhaltigen Epoxid- und Zink-Silikat-Farbeneingesetzt werden.Finncoatings®color on the highest level

 Schnell überstreichbar.

 Für die Beschichtung von Brücken, Transporteinrichtungen, Papiermaschinen, Kräne,Stahlmaste, Förderanlagen und andere Stahlkonstruktionen, Maschinen und Anlagen.MED (Marine Equipment Directive) Zertifikat Nr. 0809-MED-0393. TEMACOAT GPLS
Finncoatings®color on the highest level
PRIMER hat die Zulassung für Beschichtungen von innenseiten in Schiffen.

Farbtöne
Abtönung gemäss TEMASPEED Primer-Farbkarten. TEMASPEED

Glanzgrad
Matt

TECHNISCHE DATEN

Theoretische Ergiebigkeit bei empfohlener Schichtdicke

                                Schichtdicken

Theoretische Ergiebigkeit

         trocken             nass

 

        Ergiebigkeit

50 µm

90 µm

11.0 m2/l

 

100 µm

185 µm

5.5 m2/l

 Der Materialverbrauch ist von der Auftragsmethode, Umgebungsbedingungen, Form und Beschaffenheit der Oberflächen abhängig.

Verdünner
1031

Beschichtungs-VerfahrenF    
Airless-oder
Spritzen oder mit  Pinsel.

Festgehalt nach Volumen  Finncoatings®color on the highest level           
55 ± 2 %. (ISO 3233)

Nach Gewicht                                
68 ± 2 %.


Spez. Gewicht                               
1.3 - 1.4 kg / l gemischt.Finncoatings®color on the highest level

Produktnummer und Mischungsverhältnis
Farbe 4 Volumteile 179-s.

Härter 1 Volumteil 008 5600 oder 008 5605 (schnell)

Topfzeit

6 Stunden (23 ºC) mit Härter 008 5600
3 Stunder  (23 ºC) mit Härter 008 5605Finncoatings®color on the highest level

Trockenzeiten

                     DFT 70 µm

0 ºC

+ 5 ºC

+ 10 ºC

+ 23 ºC

+35ºC

 

Staub
trocken

mit
Härter
008 5600

4 h

2 h

1 h

½ h

15 min

 

mit
Härter
008 5605

3 h

1½ h

¾ h

½ h

12 min

  Griffest

mit
Härter
008 5600

22 h

11 h

5 h

2½ h

2 h

 

mit
Härter
008 5605

12 h

6 h

3 h

2 h

1 ½ h

 

Überstreichbar
mit Epoxy-
farben

mit
Härter
008 5600

30 h

20 h

6 h

2 h

1 h

Trocken-
zeit

mit
Härter
008 5605

18 h

12 h

4 h

1½ h

¾ h

 

Überstreichbar
mit Polyurethan
farben

mit
Härter
008 5600

2 d

32 h

18 h

6 h

3 h

 

mit
Härter
008 5605

1 ½ d

18 h

12 h

4 h

2 h

Die Zeiten zur Trocknung bzw. bis zum nächsten Überstreichen werden durch die tatsächliche Schichtdicke, Temperatur, relative Luftfeuchte und Belüftung bestimmt.

VERARBEITUNGSHINWEISE

UntergrundvorbehandlungFinncoatings®color on the highest level

Oberflächen mit geeignetem Reinigungsmittel von Öl und Fett befreien. Salze und andere Verunreinigungen mit klarem Wasser entfernen und vollständig trocknen lassen (ISO 12944-4).

Stahloberflächen

Rost durch Sandstrahlen entfernen gemäss Sa2½ (SFS-ISO 8501-1). Sollte Sandstrahlen nicht möglich sein, ist Phosphat einzusetzen, um eine verbesserte Haftung bei Stahl zu erreichen.

ZinkoberflächenFinncoatings®color on the highest level

Sandstrahlen mit mineral. Mineralschleifmittel leicht anschleifen (SaS, SFS 5873). Sollte Sandstrahlen nicht möglich sein, die Oberfläche mit PANSSARIPESU waschen und gründlich abspülen, am besten mit warmem Wasser. Oberfläche völlig trocknen lassen.

Feuerverzinkte Oberflächen

Vor der hauptsächlichen Grundierung die Obeflächen mit einer dünnen
Schicht streichen (mit Farbe bis 25-30% verdünnt )

AluminiumoberflächenFinncoatings®color on the highest level

Sandstrahlen mit nicht-metallischem. Mineralschleifmittel leicht anschleifen (SaS, SFS 5873). Sollte Sandstrahlen nicht möglich sein, die Oberfläche mit FONTECLEAN AL
waschen und gründlich abspülen, am besten mit warmem Wasser. Oberfläche völlig trocknen lassen.

Rostfreier Stahl:

Mit nicht-metallischem, Mineralschleifmittel leicht anschleifen.
Oberfläche abtrocknen lassen.


Grundierte Oberflächeninncoatings®color on the highest level

Entfetten der Oberflächen mit einem geeigneten Reinigungsmittel, mit klarem Wasser nachspülen und vollständig abtrocknen lassen. Schadhaften Grundanstrich vollständig ausbessern. Die Zeit des Überstreichens beachten. (ISO 12944-4).

Grundanstrich

TEMACOAT GPL-S PRIMER, TEMABOND, TEMAZINC 77, TEMAZINC 88, TEMAZINC 99 und TEMASIL 90.

Deckanstrich Finncoatings®color on the highest level

TEMACOAT GPL, TEMACOAT GS 50, TEMACOAT RM 40, TEMACOAT SPA 50, TEMADUR, TEMATHANE, TEMACRYL EA, FONTECOAT EP 50, FONTECOAT EP 80 und FONTEDUR 90.

Verarbeitungsbedingungen

Die Anstrichsfläche muss vollkommen trocken sein. Die Temperaturen der Umgebungsluft, Anstrichsfläche und des Materials dürfen während des  Anstreichens und der Trockenzeit 0ºC nicht unterschreiten. Die Oberflächentemperatur von Stahl muss mindestens 3 ºC über dem Taupunkt liegen. Die Temperaturen der Anstrichfarbe soll nicht +15 ºC unterschreiten. Gute Ventilation während Streichen und Austrocknung erfordelich. Bitte beachten Epoxi-Farben neigen im Aussenbereich zum verbleichen.

Mischung.Finncoatings®color on the highest level

Zuerst Farbe und Härter getrennt gründlich aufrühren. Die richtigen Mengen von Farbe und Härter vor Gebrauch gründlich mischen. Temaspeed Squirrel Mixer verwenden.

Beschichtungsverfahren

Spritzen oder Streichen. Die Farbe kann je nach Verarbeitungsmethode mit 0 - 10 Vol.% verdünnt werden. Düsengrösse beim Airless-Spritzen: 0,011" - 0,017", Düsendruck 120-160 Bar. Sprühwinkel
passend zur Objektform wählen. Beim Streichen die Farbe je nach Umständen verdünnen.

Verdünner  1031.Finncoatings®color on the highest level

Reinigung der Werkzeuge
Verdünner 1031.

VOC Anteil der flüchtigen organischen Stoffe der Mischung: 430 g/Liter Anteil der flüchtigen organischen Stoffe in verbrauchsbereite Mischung
(verdünnt bis 30 % Vol.): 540 g/Liter.

 

  Finncoatings® Color on the highest level

Finncoatings  
Heidelberger Straße 8
74858 Aglasterhausen-Germany

Tel. + 49 (0)6262 917095
Fax  + 49 (0)6262 917791

www.finncoatings.com
Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!